Inhalt

Bewilligungen

Bild
Um die öffentliche Ordnung aufrecht zu erhalten, braucht es für gewisse Anliegen und Tätigkeiten eine behördliche Bewilligung.

Hier finden Sie sämtliche Gesuchformulare für Veranstaltungen, Waffenerwerbsscheine, Taxiwesen sowie für Patente.

Kontakt

Stadtpolizei
Bremgartnerstrasse 22
8953 Dietikon

Tel. 044 740 17 77
Kontaktformular

Blaue Zone und Parkkarte

In der Blauen Zone ist die Parkzeit tagsüber (08.00 Uhr bis 19.00 Uhr) auf 1 Stunde (mit maximal 1/2 Stunde Ankunftstoleranz) beschränkt. Über Mittag (11.30 Uhr bis 14.30 Uhr) gilt eine maximale Parkz…
In der Blauen Zone ist die Parkzeit tagsüber (08.00 Uhr bis 19.00 Uhr) auf 1 Stunde (mit maximal 1/2 Stunde Ankunftstoleranz) beschränkt. Über Mittag (11.30 Uhr bis 14.30 Uhr) gilt eine maximale Parkzeit von drei Stunden. An Sonn- und Feiertagen und nachts gilt keine Beschränkung.

In der Weissen Zone Silbern gilt eine Parkbeschränkung von maximal drei Stunden (gilt von 07.00 - 19.00 Uhr, Werktags).

In beiden Zonen ist die Parkscheibe mit der eingestellten Ankunftszeit gut sichtbar hinter die Frontscheibe zu legen.

Parkkarte für eine blaue oder weisse Zone

Anwohner/innen von Blauen Zonen können eine Parkkarte lösen und damit in ihrem Wohnquartier unbeschränkt lange parkieren. In der Weissen Zone Silbern gelten die jeweiligen Parkkarten "Silbern".

Wer erhält eine solche Karte?

  • Personen mit Wohnsitz im betreffenden Quartier für eigene und Fremdfahrzeuge
  • Geschäftbetriebe im Quartier
  • Angestellte, die dort arbeiten (Pendler)
  • Besucherinnen und Besucher (Tagesparkkarten)
  • Handwerker, die im Quartier Arbeiten auszuführen haben (Gewerbe Tagesparkkarte oder Gewerbeparkkarte pro Monat)
 
ParkkartePreis
Anwohnerparkkarte 3, 6 oder 12 MonateFr. 40.00  pro Monat
Tagesparkkarte Blaue ZoneFr. 10.00
Gewerbe Tagesparkkarte alle Zonen/gebührenplichtige ParkplätzeFr.10.00
GewerbeparkkarteFr. 50.00 pro Monat
Pendlerparkkarte Blaue Zone 3, 6 oder 12 MonateFr. 50.00 pro Monat
Pendlerparkkarte Silbern 3, 6, oder 12 MonateFr. 50.00 pro Monat
Gewerbeparkkarte Silbern 3, 6, 12 MonateFr. 50.00 pro Monat

*  Karte ist am Schalter der Stadtpolizei erhältlich

Die Gebühren werden nur für nicht angebrauchte, volle Monate, abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von Fr. 10.00, zurückerstattet.

Mit dem Bestellformular kann eine Parkkarte für 3, 6 oder 12 Monate bestellt werden. Die Parkkarte wird nach Vorauszahlung per Post zugestellt. Gleichzeitig mit der Parkkarte wird ein neuer Einzahlungsschein, welcher für das nächste Quartal bestimmt ist, zugestellt. Halbjahres- und Jahresrechnungen werden rechtzeitig vor Ablauf der Karte ausgelöst.
Der Einzahlungsschein alleine berechtigt nicht zum Parkieren in der Blauen Zone.

Festwirtschaftsbewilligung

Für die Führung einer Festwirtschaft ist bei der Stadtpolizei eine Bewilligung einzuholen. Als Festwirtschaft gelten Anlässe, die öffentlich zugänglich sind und an denen Speisen oder Getränke zum Genu…
Für die Führung einer Festwirtschaft ist bei der Stadtpolizei eine Bewilligung einzuholen. Als Festwirtschaft gelten Anlässe, die öffentlich zugänglich sind und an denen Speisen oder Getränke zum Genuss an Ort und Stelle verabreicht werden.

Gebühren
Anzahl TageBetrag
1 TagFr. 40.00
2 TageFr. 60.00
3 TageFr. 80.00
4 TageFr. 100.00 usw.

Polizeistunden Bewilligung

Allgemeine Schliessungszeit für Gastwirtschaftsbetriebe ist von 24.00 bis 05.00 Uhr. Anlässe, die länger als bis 24.00 Uhr dauern, sind bewilligungspflichtig und müssen durch die Stadtpolizei bewillig…
Allgemeine Schliessungszeit für Gastwirtschaftsbetriebe ist von 24.00 bis 05.00 Uhr. Anlässe, die länger als bis 24.00 Uhr dauern, sind bewilligungspflichtig und müssen durch die Stadtpolizei bewilligt werden; auf eine Verlängerung besteht kein Anspruch. Einzelne Bars haben eine generelle Bewilligung, in der Regel bis 02.00 Uhr und am Wochenende bis 04.00 Uhr.

An folgenden Tagen ist die Schliessungsszeit in der ganzen Stadt aufgeschoben:
 Bis 02.00 Uhr Bis 04.00 Uhr
 Fasnachtsmontag Schmutziger Donnerstag
 1. August Fasnachtssamstag
  Chilbisamstag
  Silvester

Gebühr für Verlängerung 
1 TagFr. 100.00
2 TageFr. 200.00
3 TageFr. 300.00
4 TageFr. 400.00
5-7 TageFr. 500.00

Taxibewilligung

Die Taxibetriebsbewilligung A berechtigt zum Führen eines Taxibetriebes mit Standplätzen auf öffentlichem Grund. Die auf den Standplätzen aufgestellten Taxis stehen dem Publikum nach freier Wahl zur V…
Die Taxibetriebsbewilligung A berechtigt zum Führen eines Taxibetriebes mit Standplätzen auf öffentlichem Grund. Die auf den Standplätzen aufgestellten Taxis stehen dem Publikum nach freier Wahl zur Verfügung. Aus Fairness wird man jedoch in der Regel das vorderste Fahrzeug berücksichtigen, da dieses schon am längsten wartet.

Die Taxibetriebsbewilligung B berechtigt zum Führen eines Taxibetriebes ohne Standplatz auf öffentlichem Grund. Sie warten auf Privatgrund und können telefonisch abgerufen werden.

Taxifahrerinnen und Taxifahrer bedürfen ausserdem einer Chauffeurbewilligung.
Voraussetzungen:

  • Führerausweis für Taxi
  • guter Leumund, Gewähr für korrekte Berufsausübung
  • Beherrschung der deutschen Sprache
  • Bestehen der Stadtkundeprüfung

Temporäre Strassenreklamen Bewilligung

Temporäre Strassenreklamen (Banderolen) können an 13 Standorten und nur mit Bewilligung der Stadtpolizei angebracht werden. Die Gebühr richtet sich nach Anzahl der Aushangstellen und beträgt zwisch…
Temporäre Strassenreklamen (Banderolen) können an 13 Standorten und nur mit Bewilligung der Stadtpolizei angebracht werden.

Die Gebühr richtet sich nach Anzahl der Aushangstellen und beträgt zwischen Fr. 50.00 und Fr. 300.00.

Veranstaltungsbewilligung

Die über den Gemeingebrauch hinausgehende Benutzung des öffentlichen Grundes bedarf einer Bewilligung. Bewilligungspflichtig sind: - Umzüge und Demonstrationen - Versammlungen auf öffentlichem …
Die über den Gemeingebrauch hinausgehende Benutzung des öffentlichen Grundes bedarf einer Bewilligung.

Bewilligungspflichtig sind:

  • Umzüge und Demonstrationen
  • Versammlungen auf öffentlichem Grund
  • Veranstaltungen auf öffentlichem Grund
  • Sammlungen aller Art (auch von Haus zu Haus)

Wichtig
Gesuche für Veranstaltungen auf öffentlichem Grund sind mit den erforderlichen Beilagen frühzeitig (mind. 3 - 4 Wochen) einzureichen.

Waffen: Erwerb, Einfuhr, Ausfuhr

Wer eine Waffe oder wesentliche Waffenbestandteile erwerben will, benötigt dazu einen Waffenerwerbsschein. Dies gilt für alle Erwerbs- und Überlassungsarten wie Kauf, Tausch, Schenkung, Erbschaft, Mie…
Wer eine Waffe oder wesentliche Waffenbestandteile erwerben will, benötigt dazu einen Waffenerwerbsschein. Dies gilt für alle Erwerbs- und Überlassungsarten wie Kauf, Tausch, Schenkung, Erbschaft, Miete und Gebrauchsleihe.

Dokumente zum Erlangen eines Waffenerwerbsscheines:

  • Auszug aus dem Strafregister, nicht älter als drei Monate
  • Kopie des gültigen Passes oder der gültigen Identitätskarte; für Ausländer mit Bewilligung in der Schweiz: Kopie des Ausländerausweises
  • Ausländerinnen und Ausländer ohne Niederlassungsbewilligung: zusätzlich eine offizielle Bestätigung des Wohnsitz- oder Heimatstaates, die den Erwerb von Waffen und wesentlichen Waffenbestandteilen bewilligt

Gebühr: Fr. 50.–

Wichtig: Waffenerwerbsscheine müssen nach Erteilung direkt am Schalter abgeholt sowie bezahlt werden.


Einfuhr von Waffen

Die Einfuhr von Waffen, wesentlichen Waffenbestandteilen, Munition oder Munitionsbestandteilen in das schweizerische Staatsgebiet bedarf einer Bewilligung.

Das Gesuchsformular ist beim eidgenössischen Bundesamt für Polizei (www.fedpol.admin.ch) erhältlich.


Ausfuhr von Waffen

Die Ausfuhr von Feuerwaffen oder wesentlichen Bestandteilen in einen Schengen-Staat erfordert einen Begleitschein (mit Frachtpapier zu vergleichen).

Das Gesuch für einen Begleitschein beziehen Sie über das eidgenössische Bundesamt für Polizei (www.fedpol.admin.ch.)


Waffentragbewilligung

Wer in der Öffentlichkeit eine Waffe tragen will, benötigt eine Waffentragbewilligung.

Voraussetzungen

  • Nachweis der Notwendigkeit, eine Waffe zu tragen
  • Prüfung über Handhabung und rechtliche Voraussetzung zum Waffeneinsatz
 


Kontakt

Statthalteramt Dietikon
Bahnhofplatz 10
8953 Dietikon
044 744 65 75

Wirtschaften und Alkoholverkauf

Das Führen einer Gastwirtschaft (Abgabe von Speisen oder Getränke zum Genuss an Ort und Stelle) ist bewilligungspflichtig. Ausgenommen sind Pensionen mit höchstens zehn Gästen, Automaten für Speisen u…
Das Führen einer Gastwirtschaft (Abgabe von Speisen oder Getränke zum Genuss an Ort und Stelle) ist bewilligungspflichtig. Ausgenommen sind Pensionen mit höchstens zehn Gästen, Automaten für Speisen und alkoholfreie Getränke, alkoholfreie Kleinbetriebe mit höchstens zehn Plätzen und gemeinnützige alkoholfreie Gelegenheitswirtschaften.

Voraussetzungen

  • Räume und Einrichtungen müssen den gesetzlichen Vorschriften entsprechen.
  • Der Patentinhaber muss handlungsfähig sein und Gewähr für eine einwandfreie Betriebsführung bieten.
 
weitere Hinweise

  • Das Patent lautet auf die für den Betrieb verantwortliche Person und ist nicht übertragbar.
  • Das Patent wird auf einen bestimmten Betrieb ausgestellt und gilt nur für die genehmigten Räume und Flächen.
  • Der Ausschank alkoholhaltiger Getränke an Jugendliche unter 16 Jahren ist verboten.
  • Die Abgabe von gebrannten Wassern an Jugendliche unter 18 Jahren ist verboten.
 


Verkauf von alkoholischen Getränken

Bewilligungspflichtig ist auch der Handel mit alkoholischen Getränken im Klein- und Mittelverkauf. Ausgenommen ist der Handel mit Wein und Obstwein durch den Produzenten aus seinem Eigenbau.


Voraussetzungen

Der Patentinhaber muss handlungsfähig sein und Gewähr für eine einwandfreie Betriebsführung bieten.

weitere Hinweise

  • Die Abgabe alkoholhaltiger Getränke zum Genuss an Ort und Stelle ist verboten.
  • Der Verkauf alkoholhaltiger Getränke an Jugendliche unter 16 Jahren ist verboten.
  • Der Verkauf von gebrannten Wassern an Jugendliche unter 18 Jahren ist verboten.

Zugehörige Objekte