Inhalt

Grubengut und Bauschutt

Grubengut sind Mineralische Abfälle aus Haushalten wie Keramik, Spiegel, Gartenplatten etc. und können direkt in einer so genannten Inertstoffdeponie abgelagert werden. Sie werden in der Kehrichtverbrennungsanlage nicht verbrannt und würden in der Kehrichtschlacke die aufwändigere und teurere Reaktordeponie mehr belasten.

Zu den mineralischen Abfällen (Grubengut) zählen Flachglas (Fenster, Autoscheiben, Spiegel, Vitrinengläser), Geschirr (Kristall- und Trinkgläser, Glasteller, Glasvasen, Keramik, Porzellan), Blumentöpfe (Ton, Eternit), Steine, Gartenplatten und ähnliches.

Grubengut und Bauschutt kann, während den Öffnungszeiten, an der Hauptsammelstelle Zelgliplatz abgegeben werden. (Höchstmenge pro Person und Anlieferung pro Jahr 250 kg oder 1/4 Kubikmeter)

Tipps

Geben Sie noch funktionstüchtiges Geschirr aus Porzellan, Keramik oder Steingut sowie Blumentöpfe und Blumenkisten im Brockenhaus "Brocki Limmattal" in Dietikon ab.

Wichtig

  • Kein Katzen- und Vogelsand! Katzen- und Vogelsand gehört in den Hauskehricht.
  • Annahme Sammelstelle Zelgli: Höchstmenge pro Person und Anlieferung pro Jahr 250 kg oder 1/4 Kubikmeter, kein Gewerbe!

Gebühren

Gebührenfrei

Produkte

Geschirr; Fensterglas; Trinkgläser; Blumenvasen aus Glas oder Keramik; Blumentöpfe; Blumenkisten; Steine; Ziegel; Lavabos; Keramikfliesen; Backsteine etc.

Piktogramm Grubengut