Inhalt

Standortprojekte

bild

Die Stadt Dietikon schafft sich ihr Profil!

Aufgrund des anhaltenden Bevölkerungswachstums und der sich daraus ergebenden Nachfrage nach Wohnraum und Arbeitsplätzen wird sich Dietikon in den nächsten Jahren verändern und weiterentwickeln.

Die Stadt Dietikon sieht diese Veränderungen als Chance und will mit neuen Projekten die Lebensqualität weiter erhöhen. Im Zusammenspiel mit Bevölkerung, Grundeigentümern und renommierten Architekturbüros verfolgt sie die Ziele ihrer Stadtplanung. Aktuelle Schwerpunkte zur Umsetzung der Ziele sind:

 

Limmattalbahn

Damit sich das dynamische Limmattal qualitativ entwickeln kann, ist ein weiterer Ausbau des öffentlichen Verkehrs notwendig. Die Limmattalbahn verbindet voraussichtlich ab 2022 die Gemeinden zwischen Zürich Altstetten und Killwangen. Entlang dem Korridor der Limmattalbahn wird der Strassenraum aufgewertet und die Siedlungserneuerung und -verdichtung gefördert. Weitere Informationen zur Limmattalbahn unter www.limmattalbahn.ch und unter Stadtentwicklung Stadt Dietikon.

 

Zentrumsentwicklung

Um das durch die Abwanderung von Detaillisten und der Konkurrenz im Internet unter Druck geratene Zentrum Dietikon zu stärken, hat der Stadtrat drei Handlungsfelder bestimmt: bessere Erkennbarkeit des Zentrums und Erhöhung der Aufenthaltsqualität, Angebotsvielfalt stärken und den Dialog mit Immobilienbesitzenden fördern. Zusammen mit der Vereinigung Zentrum Dietikon und dem Gewerbe soll so die Attraktivität des Zentrums erhöht werden. Weitere Informationen zur Zentrumsentwicklung in der Broschüre «Chance Zentrum Dietikon».

 

Arbeitsplatzgebiet Silbern

Silbern ist ein kantonales Zentrumsgebiet und Standort von namhaften Firmen mit insgesamt rund 6'000 Arbeitsplätzen. Ein Gestaltungsplan sieht Massnahmen zur städtebaulichen Aufwertung und Nutzungszuweisung vor. Insbesondere die geplante S-Bahn Station Silbern soll die Standortqualität durch die noch bessere Erreichbarkeit und die Entlastung der Strassen erhöhen. Weitere Informationen zum Entwicklungsgebiet Silbern unter Stadtentwicklung Dietikon. Informationen zum Angebot in der Silbern und zum Gebietsmanagement unter www.silbern-dietikon.ch.

 

Neuer Stadtteil Limmatfeld

Der neue Stadtteil Limmatfeld nördlich des Zentrums von Dietikon bietet neuen Raum zum Leben. Neben vielen Einkaufsmöglichkeiten bietet er Platz für  rund 2'500 Bewohnerinnen und Bewohner sowie für 500 bis 1'000 Arbeitsplätze. Mit dem 80 Meter hohen Limmat Tower als neues Wahrzeichen des gesamten Limmattals erhält das Gebiet Ausstrahlung bis weit über die Stadtgrenzen hinaus. Ein Quartierverein sorgt vor Ort für eine aktive Vernetzung und lädt Einwohnerinnen und Einwohner sowie das Gewerbe zur Mitgestaltung ein.

 

Entwicklungsgebiet Niderfeld

Das Niderfeld, südwestlich des Zentrums Dietikon gelegen, ist von kantonaler Bedeutung und mit rund 40 Hektaren Dietikons letzte, grosse Baulandreserve. Hier entstehen Wohnungen für etwa 3'000 Personen, 2'000 Arbeitsplätze sowie ein Stadtpark als Quartiermittelpunkt. Aktuell wird ein öffentlicher Gestaltungsplan erarbeitet und mit der Erschliessung durch die Limmattalbahn erreicht das Niderfeld in rund fünf Jahren Baureife. Weitere Informationen zum Niderfeld bei der Stadtplanung Dietikon sowie beim Verein der Grundeigentümer.

 

 

Kontakt

Standortförderung
Bremgartnerstrasse 22
8953 Dietikon

Tel. 044 744 37 77
Zum Amt
Kontaktformular
Stadtplanungsamt
Bremgartnerstrasse 22
8953 Dietikon

Tel. 044 744 36 93
Zum Amt
Kontaktformular