Inhalt

Stadtpolizei Dietikon führt Jugendpatrouillen ein

1. Juli 2020
Ab Anfang Juli bis Ende 2020 wird die Stadtpolizei Dietikon in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Zürich Jugendpatrouillen durchführen. Ziel ist es, den präventiven Kontakt zu den Jugendlichen auszubauen.

Meldungen aus der Bevölkerung und Erkenntnisse aus verschiedenen Jugend-Netzwerksitzungen haben gezeigt, dass im Bereich Jugendsachbearbeitung aus polizeilicher Sicht Handlungsbedarf besteht. Die Schulanlagen und einige öffentliche Plätze in Dietikon sind vermehrt von Littering, Sachbeschädigungen oder Betäubungsmitteldelikten betroffen. Weiter haben sich in den vergangenen Monaten verschiedene Zwischenfälle ereignet, bei denen Jugendliche als Täterschaft in den Fokus der polizeilichen Ermittlungen geraten sind.

Bisher wurde die Stadt Dietikon mit Jugendpatrouillen durch die Kantonspolizei Zürich abgedeckt. Für die Stadt Dietikon ist es jedoch wichtig, sich selber ein Bild der Situation zu machen. Die Jugendlichen sollen zukünftig nicht mehr nur durch ein repressives Auftreten nach begangenen Straftaten und im Rahmen des präventiven Schulunterrichts in Kontakt mit der Polizei geraten. Die Polizistinnen und Polizisten wollen die Jugendlichen durch eine gezielte präventive Ansprache in der Freizeit aus der Anonymität der Masse herausholen. Bei der Planung der Jugendpatrouillen wurde eng mit der Abteilung Jugendintervention der Kantonspolizei Zürich, der Jugendarbeit Dietikon sowie den Schulbehörden zusammengearbeitet. Die erste Patrouille findet Anfang Juli 2020 statt. Bis Ende Jahr sind rund ein Dutzend weitere geplant. Ein Teil der Patrouillen findet zusammen mit Funktionären der Abteilung Jugendintervention der Kantonspolizei Zürich statt. Bei diesen gemischten Patrouillen wird das Einsatzgebiet auch auf die Nachbargemeinden Schlieren, Urdorf und Uitikon-Waldegg ausgeweitet.

Durch das aktive Ansprechen sollen die von Jugendlichen begangenen Straftaten minimiert werden.

Ende des Jahres wird die Stadtpolizei Dietikon mit den Partnerorganisationen eine erste Bilanz ziehen.