Inhalt

Coronakrise: AGZ leitet weitere Massnahmen zum Schutz der Bewohnenden ein

7. März 2020
Die Gemeindeführungsorganisation (GFO) hat zusammen mit der Zentrumsleitung beschlossen, dass das Alters- und Gesundheitszentrum (AGZ) zum Schutz der Bewohnenden vor dem Coronavirus ab sofort für die Öffentlichkeit weitgehend geschlossen wird.

Obwohl es zurzeit im Alters- und Gesundheitszentrum keine am Coronavirus erkrankten Bewohnende oder Mitarbeitende gibt, hat das AGZ ein Massnahmenpaket beschlossen, dass die Bewohnenden, welche zu den gefährdetsten Personengruppen gehören, noch besser schützen soll:

  • Bis auf den Haupteingang im Haus Ruggacker an der Bremgartnerstrasse 39 sind alle Eingänge geschlossen.
  • Der Haupteingang ist ab sofort nur noch von 8 bis 17 Uhr geöffnet. Ausserhalb dieser Zeiten muss die Nachtglocke genutzt werden.
  • Besucherinnen und Besucher sind angehalten ihre Besuche einzustellen und den Kontakt mit Bewohnenden telefonisch aufrecht zu erhalten. Das AGZ erlaubt Besuche nur noch nach telefonischer Anmeldung und in Ausnahmefällen.
  • Ab sofort sind die zwei Cafeterias im Ruggacker und im Oberdorf nicht mehr für externe Gäste zugänglich.
  • Alle Anlässe inkl. Raumvermietungen werden bis auf Weiteres abgesagt.
  • Das Tageszentrum wird ab Montag, 9. März bis auf Weiteres geschlossen.
  • Die Tiefgarage bleibt bis auf Weiteres für Externe geschlossen.

Die GFO und die Zentrumsleitung beobachten die Situation in Dietikon weiterhin genau und werden – sofern nötig – weitere Massnahmen beschliessen.