Inhalt

Coronavirus: Zusammenstehen im Alters- und Gesundheitszentrum

20. März 2020

Das Coronavirus macht das Leben im das Alters- und Gesundheitszentrum schwer. Trotz alledem versuchen wir, die Gemeinschaft innerhalb des AGZ zu pflegen, gemeinsam zu singen, zu malen, im Gesprächen zu sein.

Das Besuchsverbot für Angehörige gilt bis auf Weiteres. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur in Notfällen einen Besuch erlauben können. Das Besuchsverbot ist eine einschneidende Massnahme. Liebe Angehörige, Freiwillige und Freude des Hauses, zeigen Sie unseren Bewohnenden, dass Sie an sie denken. Schreiben Sie ihnen einen Brief, ein Gedicht, schicken Sie ein Foto, eine Zeichnung oder ein schönes Buch.

Quarantäne und Home Office sind das Gebot der Stunde, um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen und sich selbst zu schützen. Doch nicht alle können sich zurückziehen. Im Gegenteil, viele sind gerade in diesen schwierigen Zeiten speziell gefordert. Dazu gehört das Pflege- und Betreuungspersonal im AGZ, in der Hotellerie, im Technischen Dienst und in der Administration.

Allen Mitarbeitenden im Alters- und Gesundheitszentrum gebührt an dieser Stelle besondere Anerkennung und unser herzlicher Dank für ihren grossartigen Einsatz.