Inhalt

Dietiker Sportforum

7. November 2019
Am Mittwochabend, 6. November 2019 hat das erste Dietiker Sportforum mit Politik- und Sportprominenz im Gleis 21 stattgefunden.

70 Personen aus Sportvereinen, Sportorganisationen, Politik und Wirtschaft sind der Einladung zum Sportforum gefolgt und haben einen informativen und spannenden Abend ganz im Zeichen des Sports geniessen können.

Stadtpräsident Roger Bachmann begrüsste die zahlreich erschienenen Gäste und stellte vorneweg klar: Unter Sportlerinnen und Sportlern, im Sportverein und unter Gleichgesinnten ist man/frau per «Du». In diesem Sinne führte er sportlich-dynamisch und mit einer sehr persönlichen Note durch den Abend.

Mit Regierungsrat und Sportminister Mario Fehr, der zum Thema «Die gesellschaftliche Bedeutung des Breitensports» und dem ehemaligen Skirennfahrer und Spitzensportler Conradin Cathomen, der zum Thema «Vereinbarkeit von Sport und Beruf» referierte, konnten zwei Sportexperten gewonnen werden, welche das Publikum mit ihren Referaten zu begeistern vermochten.

Ein besonderes Highlight war die Sportlerehrung. Die beiden jungen Dietiker Sportlerinnen Céline Credaro (Tischtennis) und Natacha Kouni (Leichtathletik) wurden für ihre zahlreichen Schweizermeistertitel, Podest Plätzen und Medaillen gewürdigt. Für diese ausserordentlichen Leistungen gratulierten gemeinsam Stadtpräsident, Sportminister und der ehemalige Skirennfahrer den beiden Sportlerinnen und überreichten ihnen Blumen und Gutscheine von Ochsner Sport. Eine weitere Würdigung durfte der in Dietikon langjährig wohnhafte frühere Ski Alpin Trainer Karl Frehsner erfahren.

Ein taktisch-kulinarischer Abschluss fand das Sportforum in Form eines Netzwerk-Apéros, welcher ausgiebig von den Vereinsvertretern und Offiziellen genutzt wurde.

Das Ziel, all jenen freiwillig im Sportbereich Engagierten Danke zu sagen, ist mit dem ersten Dietiker Sportforum rundum gelungen. Ein grosser Dank gilt den Veranstaltungspartnern Ochsner Sport, Ladies Gym.

BildErstes Dietiker Sportforum ging erfolgreich über die Bühne (v.l.n.r. Conradin Cathomen, Céline Credaro, Roger Bachmann, Natacha Kouni, Mario Fehr)