Inhalt

Allgemeines Feuerverbot auf dem gesamten Gebiet der Stadt Dietikon

26. Juli 2022
Aufgrund der vorherrschenden Trockenheit gilt auf dem Gebiet der Stadt Dietikon ab Mittwoch, dem 27. Juli 2022, 12 Uhr ein generelles Feuerverbot. Das Entfachen von offenen Feuern und das Abbrennen von Feuerwerkskörpern sind verboten.

Das Ausbleiben von ausgiebigen Regenfällen hat in den vergangenen Wochen zu einer ausserordentlichen Trockenheit geführt und die Wetteraussichten für die kommenden Tage deuten auf eine weitere Verschärfung der Brandgefahr hin. Aus diesem Grund hat die Baudirektion des Kantons Zürich per 21. Juli 2022 bereits ein generelles Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe über das ganze Kantonsgebiet hinweg erlassen.

Infolge der angespannten Situation und auch im Hinblick auf die anstehenden Festivitäten zum Nationalfeiertag hat der Stadtrat entschieden ab Mittwoch, dem 27. Juli 2022, 12 Uhr ein allgemeines Feuerverbot auf dem gesamten Gebiet der Stadt Dietikon zu erlassen. Dies bedeutet, dass keine offenen Feuer (inkl. Grillieren mit Holz, Kohle und Holzkohle) im Freien, bei Feuerstellen, auf Balkonen und Sitzplätzen sowie Dachterrassen erlaubt sind. Ebenso verboten ist das Abbrennen von Feuerwerkskörpern. Im Weiteren wir die Bevölkerung angewiesen, keine brennenden Raucherwaren und Zündhölzer wegzuwerfen. Die Benutzung von Gas- und Elektrogrills bleibt bis auf Weiteres erlaubt, wobei das Gerät auf kippsicherem und feuerfestem Untergrund aufgestellt werden muss.

Das allgemeine Feuerverbot gilt bis auf Widerruf. Voraussetzung für eine Aufhebung des Verbots bilden ausgiebige und flächendeckende Niederschläge, verbunden mit einem Rückgang der Temperaturen. Die Stadt Dietikon dankt der Bevölkerung für das verantwortungsbewusste Verhalten, um Brände zu verhindern.

Bild
Auf Social Media teilen