Inhalt

Informationen zum Coronavirus

Stand 31. März 2020

Empfehlung des Bundesrates 

Bleiben Sie zu Hause, insbesondere wenn Sie alt oder krank sind. Es sei denn, Sie müssen zur Arbeit gehen und können nicht von zu Hause aus arbeiten; es sei denn, Sie müssen zum Arzt oder zur Apotheke gehen; es sei denn, Sie müssen Lebensmittel einkaufen oder jemandem helfen.  

Der Bundesrat und die Schweiz zählen auf Sie!


 

Dietikon

Der Bundesrat hat am 20. März die Massnahmen zum Abstandhalten verstärkt. Ansammlungen von mehr als fünf Personen sind verboten und Arbeitgeber im Baugewerbe und in der Industrie werden verpflichttet, die Empfehlungen des Bundes zur Hygiene und zum Abstandhalten einzuhalten (s. Medienmitteilung).
Ausserdem hat der Bundesrat verschiedene Massnahmen zu Unterstützung der Wirtschaft getroffen (s. Medienmitteilung).

Am 16. März 2020 hat der Bundesrat die Situation in der Schweiz  als «ausserordentliche Lage» gemäss Epidemiengesetz eingstuft. Alle Läden, Restaurants, Bars sowie Unterhaltungs- und Freizeitbetriebe bleiben bis am 19. April 2020 geschlossen. Ausgenommen sind unter anderem Lebensmittelläden, Gesundheitseinrichtungen und die öffentliche Verwaltung. Öffentliche und private Veranstaltungen sind verboten.

 

Dietikon hat im Rahmen der Coronakrise zurzeit zu folgenden Themen Massnahmen erlassen: Überbrückungsleistungen für Kleinstunternehmen, Rechnungskulanz, Bevölkerungshotline, Koordinationsplattform für  Freiwilligensarbeit, Öffnungszeiten Stadtverwaltung, Schulbetrieb, Zugang Alters- und Gesundheitszentrum, Zugang Hallenbad/Bibliothek/Chrüzacher.

Überbrückungsleistung für Kleinstunternehmen

Der Stadtrat unterstützt die Dietiker Kleinstunternehmen und Selbstständigerwerbende während der Coronakrise mit temporären Darlehen in der Höhe von 1 Mio. Franken.
Medienmitteilung vom 31. März 2020

-----

Dietikon zeigt sich bei Rechnungen kulant

Um die finanziellen Auswirkungen der Coronakrise abzufedern, hat der Stadtrat diverse Sofortmassnahmen in der Rechnungsstellung und -abwicklung beschlossen.
Medienmitteilung vom 31. März 2020

-----

Bevölkerungshotline 

Ab Dienstag, 24. März 2020, bietet die Stadt Dietikon der Bevölkerung unter der Nummer 0800 794 776 eine Hotline an. Die neue Dienstleistung dient dazu, dem hohen Informationsbedürfnis der Bevölkerung im Zusammenhang mit dem Coronavirus nachzukommen und dabei auch Anliegen lokaler Art zu beantworten. Die Hotline steht sieben Tage die Woche jeweils von 08.00 bis 20.00 Uhr zur Verfügung. Sie wird von Mitarbeitenden der Stadtverwaltung betreut (bei medizinischen Fragen bitte an das Ärztefon unter 0800 33 66 55).

-----

Dietike hilft - Koordinationsplattform für Freiwilligenarbeit

Dietikon zeigt sich solidarisch. Die Stadt Dietikon hat eine Koordinationsplattform für Freiwilligenarbeit während der Corona-Pandemie entwickelt. Unter www.dietike-hilft.ch sollen Menschen, die Hilfe brauchen und solche, die helfen können, zusammengebracht werden. Benötigen Sie Unterstützung oder können Sie eine Unterstützung anbieten können Sie sich über die Plattform anmelden oder sich an die Hotline wenden.

-----

Einschränkung des Verwaltungsbetriebs (aktualisiert am 19. März, 12 Uhr)

Alle städtischen Verwaltungsgebäude sind ab Mittwochmorgen, 18. März,  grundsätzlich nicht mehr öffentlich zugänglich. Die Verwaltung ist aber während der normalen Öffnungszeiten für Einwohnerinnen und Einwohner telefonisch, per E-Mail oder online erreichbar. 

Spezialfälle

Bauprojekte, öffentliche Auflage
Für Einsicht in die Publikationen bitte telefonisch anmelden: 044 744 36 10
Montag bis Freitag: 09.00 - 12.00 Uhr

Betreibungsamt
Die Schalter des Stadtammann- und Betreibungsamtes sind geschlossen. Das Amt ist jedoch telefonisch ( Tel. 044 744 37 35) und per Email  (betreibungsamt@dietikon.ch) erreichbar. (Rechtsstillstand im Betreibungswesen)

Sammelstelle Zelgli
Geöffnet von Dienstag bis Samstag: 13.15 - 17.00 Uhr

Soziale Einrichtungen
INTAKE: Neuanmeldungen unter Tel. 044 744 36 50
Sozialberatung: KlientInnen können sich telefonisch bei ihrer zuständigen Person melden oder
                             bei der Administration Sozialberatung unter Tel. 044 744 35 92
Mandatszentrum: Kontaktaufnahme nach telefonischer Vereinbarung, Tel. 044 744 37 66
Zusatzleistungen: Kontaktaufnahme nach telefonischer Vereinbarung, Tel. 044 744 14 68
KESB: Dringende Termine nach telefonischer Vereinbarung, Tel. 044 744 14 00

Zivilstandsamt
Trauungen/Eingetragene Partnerschaften

  • Bereits reservierte Trauungen/Eintragungen der Partnerschaft finden statt. Es werden ausschliesslich das Paar, die Trauzeugen und ein allfällige/r Dolmetscher/in zugelassen.
  • Bereits vereinbarte Termine für Ehevorbereitung und Vorbereitung der eingetragenen Partnerschaft finden statt, sofern der Termin für die Trauung/Eintragung der Partnerschaft bis Ende Mai reserviert ist.

Kindesanerkennungen

  • Vereinbarte Termine für Kindesanerkennungen finden statt. Neue Termine werden bei Dringlichkeit ausschliesslich telefonisch (044  744 35 88) vereinbart. 

Bestattungen / Todesfälle

  • Bestattungsgespräche können telefonisch (044  744 35 88) zu den üblichen Öffnungszeiten vereinbart werden.
  • Todesfälle im Zivilstandskreis Dietikon werden beurkundet. Todesurkunden können via Online-Schalter bestellt werden.

Geburten

  • Geburten werden beurkundet. Geburtsurkunden können via Online-Schalter bestellt werden.

-----

Schule 

Der Schulbetrieb ist bis am 26. April eingestellt.
Medienmitteilung vom 14.03.20: Schulbetrieb eingestellt, Hallenbad und Stadtbibliothek geschlossen

-----

Alters- und Gesundheitszentrum

Es gilt ein generelles Besuchsverbot bis am 30 April.
Medienmitteilung vom 13.03.20: Besuchsverbot im AGZ

-----

Hallenbad, Chrüzacher und Stadtbibliothek

Die Einrichtungen sind bis am 26. April geschlossen.
Medienmitteilung vom 14.03.20: Schulbetrieb eingestellt, Hallenbad und Stadtbibliothek geschlossen
News vom 18. 03.20: Chrüzacher komplett geschlossen

-----

Hinweis zu Hygienemassnahmen (Flyer BAG)

Bild

Abstand halten (ältere Menschen durch Abstand schützen, beim Anstehen Abstand halten, bei Sitzungen Abstand halten).

Gründlich Hände waschen.

In Taschentuch oder Armbeuge husten und niesen.

Papiertaschentuch nach Gebrauch in geschlossenen Abfalleimer.

Händeschütteln vermeiden.

Bei Fieber und Husten zu Hause bleiben.

Nur nach telefonischer Anmeldung in Arztpraxis oder Notfallstation.

 

Bund und Kanton (inkl. Schule)

Informationen von Bund und Kanton zum Coronavirus und seine Entwicklung erhalten Sie auf folgenden Webseiten:

Bundesamt für Gesundheit (BAG)
Gesundheitsdirektion Kanton Zürich

Infoline Coronavirus BAG (24 h)+41 58 463 00 00

Informationen für die Schulen zum Coronavirus erhalten Sie auf folgender Webseite:
Bildungsdirektion Kanton Zürich
 

 

Weiterführende Links

Übersicht Coronavirus in der Welt: Coronavirus COVID-19 Global Cases by Johns Hopkins CSSE
Informationen zu medizinischen Fragen für Reisende:  Safetravel
WHO:  Coronavirus

 

Dokumente

Name
200305_plakat_neues_coronavirus_so_schuetzen_wir_uns.pdf Download 0 200305_plakat_neues_coronavirus_so_schuetzen_wir_uns.pdf
Plakat_BAG_Dietike-hilft_A3.pdf Download 1 Plakat_BAG_Dietike-hilft_A3.pdf