Inhalt

Energiestadt GOLD-Aktivitäten

Bild

Der Stadtrat genehmigte für die Jahre 2019 bis 2023 ein solches Programm, welches frühere Aktivitäten weiterführt. Erstellte Planungen sollen nun umgesetzt, entwickelte Instrumente wie die Richtlinien "Energetische Anforderungen bei Gestaltungsplanverfahren und Gebäudestandards für städtische Neu- und Umbauten"  oder die "Richtlinien zur Siedlungserneurung und -verdichtung" angewendet werden. Denn heute wird das Fundament für künftige Stadtteile und Überbauungen gelegt.

Aus dem Aktivitätenprogramm 2019- 2023

  • Bei Gestaltungsplanverfahren und Gebäudestandards für städtische Neu- und Umbauten energetische Anforderungen konsequent umsetzen.
  • Richtlinien zur Siedlungserneuerung und -verdichtung in Verbindung mit dem Leitbild Stadtboulevard entlang der Limmattalbahn bei Vorhaben privater Grundeigentümer schrittweise umsetzen.
  • Kostenlose Vorgehensberatungen und Förderbeiträge für Energieberatungen und erneuerbare Energien nutzende Heizsysteme
  • Objektstrategien mit energetischem Sanierungskonzept für alle relevanten städtischen Bauten in Abstimmung mit der Immobilienstrategie und dem Energie-Absenkpfad erarbeiten.
  • "Kommunaler Richtplan Siedlung, Landschaft und Verkehr" mit konkreter Massnahmenplanung zur Umsetzung einer stadtverträglichen Mobilität, nach öffentlicher Auflage, zur Genehmigung dem Gemeinderat einreichen.
  • Teilrevision kommunale Energieplanung 2017 unter Einbezug des geplanten Fernwärmeausbaus; stadtweite Energiebilanz bis 2045 regelmässig aktualisieren und Einhaltung der Zielsetzungen überprüfen.
  • Gasstrategie 2030 / 2050 unter Einhaltung der Zielformulierung in der CO2-Gesetzgebung, eingebettet in eine Gesamtenergiestrategie entwickeln.
  • 100 % erneuerbaren Strom aus Schweizer Wasserkraft und Limeco-Regiostrom für öffentliche Baute einkaufen – Ausbau PV-Anlagen auf städtischen Gebäuden überprüfen.
  • Nachhaltige Strom- und Wärmeversorgung sowie vernetzte Mobilität im Niderfeld fördern.
  • Beleuchtungskonzept für Strassen, Wege und Plätze sowie Abfallleitbild entwickeln.
  • Jährliche Veranstaltungen und Artikel zur Sensibilisierung der Bevölkerung, der Politik und des Gewerbes.

 

 

Kontakt

Energiefachstelle
Bremgartnerstrasse 22
8953 Dietikon

Tel. 044 744 37 82
Fax 044 744 36 29
Wälchli Thomas
Bremgartnerstrasse 22
8953 Dietikon

Tel. 044 744 37 82
Kontaktformular

Zugehörige Objekte

Name Download