Inhalt

Energieplan

Bild

Im Energieplan sind für alle Baugebiete die möglichen Energieträger mit deren Prioritäten dargestellt.

Der Energieplan ist behördenverbindlich. Seit Anfang Oktober 2017 ist die revidierte Energieplanung mit Energieplan und erläuterndem Bericht in Kraft. Die wichtigste Neuerung: Das KVA-Fernwärmegebiet wird ausgebaut, um die Ökologisierung der Energieversorgung voranzutreiben.

 

Energieplan
Energieplan

 

Energiebilanz

Im Rahmen der Energieplanung wurde der heutige Wärmebedarf erhoben und der künftige Energieverbrauch bilanziert. Die aktuelle Energiebilanz zeigt, dass die langfristigen Ziele der 2000-Watt-Gesellschaft bis ins Jahr 2045 beim Wärmeverbrauch pro Kopf voraussichtlich erreicht werden können. Um das Ziel beim Anteil der erneuerbaren Energien zu erreichen, ist hingegen ein weiterer Ausbau des Fernwärmenetzes oder die Nutzung ökologisch gleichwertiger Energieträger erforderlich.

Das Fernwärmenetz in Dietikon ist grösstenteils CO2-neutral (gemäss Energieplan mindestens 80 % KVA-Abwärme) und entspricht somit dem gesamtschweizerischen energiepolitischen Ziel. Im Vordergrund steht dabei die Erhöhung der Energieeffizienz von Bauten und Anlagen in der Erstellung und im Betrieb sowie der Einsatz erneuerbarer Energieträger (Holz, Erd- oder Grundwasserwärme) oder Abwärme (KVA oder ARA-Abwärme) nutzender Heizsysteme und die Nutzung der Sonnenenergie.

Kontakt

Energiefachstelle
Bremgartnerstrasse 22
8953 Dietikon

Tel. 044 744 37 82
Fax 044 744 36 29
Wälchli Thomas
Bremgartnerstrasse 22
8953 Dietikon

Tel. 044 744 37 82
Kontaktformular

Zugehörige Objekte

Name Beschreibung
Energiestadt
Name Download