Inhalt

Urnennischenwand Friedhof Guggenbühl (abgeschlossen)

Bild
Der Gemeinderat bewilligte am 4. Februar 2016 einen Kredit für die Erstellung einer zusätzlichen Urnennischenanlage auf dem Friedhof Guggenbühl. Bereits Ende 2016 konnte die neue Anlage dem Amt für Umwelt und Gesundheit übergeben und von diesem in Betrieb genommen werden.

Die beiden bestehenden, vollständig ausgelasteten Urnenhaine, einer mit 190 Nischen bei der Kapelle und einer mit 444 Nischen in der Friedhofsmitte, wurden dadurch um 510 zusätzliche Urnennischen im Ostfriedhof ergänzt. Dank dieser baulichen Massnahme und einem Bedarf von durchschnittlich rund 30 Nischen pro Jahr stehen der Stadt Dietikon für die Zukunft genügend Urnennischen zur Verfügung.

Der stimmige, neue Urnenhain befindet sich in unmittelbarer Nähe der Abdankungshalle, direkt hinter dem Besucherparkplatz des Friedhofes und gliedert sich auf selbstverständliche Art und Weise in die Gesamtgestaltung der Friedhofsanlage ein. Bestehend aus drei u-förmigen Bereichen, öffnet er sich räumlich Richtung Süden. Die gerade Rückseite der Anlage, ergänzt durch eine 2 m hohe Hecke, schafft dabei eine ideale Abgrenzung zum Besucherparkplatz sowie eine zusätzliche Beruhigung und Befriedung des gesamten Friedhofareals.

Kontakt

Amt für Umwelt und Gesundheit
Bremgartnerstrasse 22
8953 Dietikon

Tel. 044 744 36 42
Kontaktformular
Immobilien- und Baumanagement
Bremgartnerstrasse 22
8953 Dietikon

Tel. 044 744 14 16

Zugehörige Objekte