Inhalt

Abstimmung Schule Pavillon Stierenmatt, 28. Juni 2020

Bild

Aktuell 

Die Stimmberechtigten haben der Schule «Pavillon Stierenmatt» zugestimmt. 
Abstimmungsresultate

 

Videobotschaft aus dem Stadrat zur Abstimmung

Pavillons als kurzfristige Schulraumlösung

Das schnell wachsende Neubauquartier im Limmatfeld benötigt dringend eigenen Schulraum. Im neu eingerichteten Schulkreis Stierenmatt ist dafür neben dem Natur- und Auenschutzgebiet im SLS ein Grundstück vorgesehen. Wegen Einsprachen zum Gestaltungsplan Silbern, Lerzen, Stierenmatt (SLS) kann dieses noch nicht bebaut werden, weshalb auf dem Areal Hunziker ein temporärer Schulpavillon geplant wird. So kann den Primarschulkindern aus dem Gebiet zwischen Bahngeleise und Limmat dennoch kurzfristig ab August 2021 im eigenen Quartier eine adäquate Infrastruktur bereitgestellt werden. Die temporären Bauten dienen während circa acht Jahren als vollwertig nutzbare Übergangslösung. Sie können später umplatziert und beispielsweise als Ausweichmöglichkeit für die bevorstehenden Instandsetzungsarbeiten auf anderen Schulanlagen verwendet werden.

Lage Pavillon
Lage Pavillon Stierenmatt (3'175m2) im Gebiet Limmatfeld (Quelle: GIS-Browser)

Kompakte Schulanlage

Auf dem anvisierten Grundstück muss haushälterisch mit dem Platz umgegangen werden. Zwei parallel stehendem, ost-west orientierte Klassentrakte bilden zusammen mit einem nordseitigen Turntrakt eine kompakte Anlage mit einem U-förmigen, nach Süden zur Karl-Heid-Strasse offenen Hof. Die Turnhalle liegt im Obergeschoss. Zweckmässiger Weise sind in deren Erdgeschoss die Garderoben, ein Mehrzweckraum und die Räume der Schulleitung situiert. Der Hauptzugang zur Schulanlage erfolgt über eine grosszügige Anbindung von der Karl-Heid-Strasse. Hier ist auch die umfangreiche Veloparkieranlage angeordnet. Der zentrale, befestigte Hof erfährt durch die offenen Treppenaufgänge der Klassentrakte, einem Baum, sowie mehrere Sonnensegel und zwei Brunnen eine spannungsvolle und attraktive Gestaltung und eine hohe Aufenthaltsqualität. Der Grünflächen zur Grenze nach Norden und zum Unterwasserkanal werden mit vielfältigen Spielgeräten und Sitzmöglichkeiten bewegungsfördernd ausgerüstet. Verschiedene Bäume und Sträucher bereichern die Biodiversität und gliedern die Schulanlage in einen wohltuenden Grünraum ein.

Situationsplan
Situationsplan

Nachhaltig und wiederverwendbare Schulbauten

Die Gebäude sind in Modulbauweise aus Holz geplant. Dieses Bauprinzip erlaubt es, die lastwagengrossen vorfabrizierten Raumteile witterungsunabhängig im Werk zu fabrizieren, vormontiert auf die Baustelle zu bringen und in wenigen Tagen oder gar Stunden als weitgehend fertiges Gebäude zusammenzusetzen. Durch die Möglichkeit einer späteren, zerstörungsfreien Demontage können die Objekte mehrfach verwendet werden. Gemäss städtischer Studie zur Schulraumplanung ist dieser Bedarf in Dietikon vorhanden und nachgewiesen.

Der Baustandard und die Haustechnik entsprechen den neuesten Normen und Techniken. Mit dem Minergie- Eco Standard und dem spezifisch für temporäre Bauten entwickelte Standard, der die MuKEn 2014 miteinbezieht, wird der Auftrag zur 2000-Watt-Gesellschaft aus der Gemeindeordnung Rechnung getragen und ein überaus positiver Beitrag an die Umwelt und die Gesundheit von Schüler und Schülerinnen sowie Lehrpersonen geleistet.

Modellfoto
Modell Pavillon Stierenmatt

Weitere Informationen

Über den Kredit für den "Pavillon Stierenmatt" werden die Dietiker Stimmberechtigten am ausserordentlichen Abstimmungstermin vom 28. Juni 2020 entscheiden. Die Abstimmungsweisung finden sie hier. Mit der Zustimmung der Bevölkerung kann unmittelbar die Ausführungsplanung beginnen.

Das Baugespann zur Veranschaulichung der Gebäudevolumen kann auf dem Areal an der Karl-Heid-Strasse besichtigt werden. Die Visierstangen wurde für das laufende Baubewilligungsverfahren gestellt. Dieses musste vor der Volksabstimmung eingeleitet um den knappen Terminplan einhalten zu können.

Zugehörige Objekte

Frage