Inhalt

Dialog Stadtentwicklung

Bild

Dietikon befindet sich in einem dynamischen Entwicklungsprozess. Grossprojekte sind in der Realisierungsphase (Limmatfeld), in der Ausführungsphase (Limmattalbahn) oder im Planungsprozess (Gebietsentwicklung Niderfeld). Parallel dazu wurden Stadtentwicklungsstrategien erarbeitet (Hochhauskonzept, Leitbild Stadtboulevard, Gesamtverkehrskonzept, kommunale Richtplanung usw.) und Grundlagen wie der Kommunale Richtplan sind am Entstehen. Damit die Bevölkerung diese Massnahmen versteht, mitträgt und sich zu anstehenden Projekten auch partizipativ äussern kann, ist das Projekt «Dialog Stadtentwicklung» lanciert worden. Sein Hauptziel ist es, einen aktiven Austausch zwischen Einwohnenden, Politik, Verwaltung und Fachleuten zu fördern und letztendlich Dietikon gemeinsam weiterzuentwickeln. Das Projekt wird von der Agentur Denkstadt sàrl (Basel) durchgeführt und steht unter der Leitung des Stadtplanungsamtes.

Projektaufbau

Viele Dietikerinnen und Dietiker stehen der dynamischen Entwicklung ihrer Stadt argwöhnisch gegenüber und ein grosser Anteil Einwohnender mit ausländischen Wurzeln nimmt kaum an städtischen Belangen teil, weil «normale» Kommunikationsmassnahmen sie nicht erreichen. Hier setzt der Dialog Stadtentwicklung Dietikon an. Der Akzent liegt auf direkten und persönlichen Begegnungen. Der Dialog soll Vertrauen schaffen, Ängste abbauen und möglichst viele Personen mit ins Boot holen, um gemeinsam eine Basis für eine fruchtbare Fortsetzung des Veränderungsprozesses zu legen.

Fokus 2020

Im Jahr 2020 liegt der Fokus des Studio Dietikon auf den Freiräumen. Damit sind unbebaute, öffentlich zugängliche Aussenflächen wie Plätze, Grünräume, Quartierstrassen oder Spielplätze gemeint, die «frei» von einer dominanten Nutzung sind. Mit dem 2019 erarbeiteten Werkzeugkasten im Gepäck widmet sich das Studio Dietikon vier unterschiedlichen Freiräumen. Es lädt die Bevölkerung und alle Nutzenden ein, mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung an der Gestaltung dieser Räume zu partizipieren. Gemeinsam sollen konkrete Ideen entwickelt werden, um die Nutzungsmöglichkeiten und Gebrauchsqualitäten dieser Freiräume zu verbessern. Im Verlaufe des Jahres sollen erste Sofortmassnahmen umgesetzt und längerfristige Massnahmen in die Wege geleitet werden. Die Sofortmassnahmen dienen auch dazu, herauszufinden und zu testen, welche längerfristigen Massnahmen am jeweiligen Ort geeignet sind. 

Projektwebsite mit Detailinformationen: http://www.studiodietikon.ch/

Kontakt

Stadtplanungsamt
Bremgartnerstrasse 22
8953 Dietikon

Tel. 044 744 36 93
Kontaktformular

Zugehörige Objekte