Inhalt

Baubewilligungsverfahren

Bild
Das Baubewilligungsverfahren dient der Überprüfung der grundlegenden Anforderungen, welche die Rechtsordnung an Bauvorhaben stellt.

Grundsätzlich hat, wer ober- oder unterirdische Bauten und Anlagen errichten oder verändern will, vorgängig eine Baubewilligung einzuholen. Stehen dem Bauvorhaben keine planungs-, bau- und umweltrechtlichen Hindernisse entgegen, ist es zu bewilligen. Die Baubewilligung kann Auflagen, Bedingungen oder Befristungen enthalten (§§ 318 ff. Planungs- und Baugesetz). Der kantonale Entscheid wird zusammen mit dem kommunalen Beschluss koordiniert durch die Gemeinde eröffnet.

Im Baubewilligungsverfahren wird die Einhaltung bestimmter öffentlich-rechtlicher Vorschriften überprüft; gegebenenfalls werden diese Vorschriften in der Baubewilligung mittels Auflagen und Bedingungen festgesetzt. Die Einhaltung der Vorschriften des öffentlichen Rechts, aber auch des Privatrechts (z.B. Näherbaurecht) ist Sache der Bauherrschaft.
 

Rechtliche Grundlagen

Bau- und Zonenordnung / Zonenplan / Kernzonenplan
Bauverfahrensverordnung
Planungs- und Baugesetz
Allgemeine Bauverordnung


Vorprüfung

Die eingehenden Gesuche werden vom Bausekretariat auf ihre Vollständigkeit sowie auf grundsätzliche Mängel hin geprüft. Allfällige Änderungen oder Ergänzungen der Unterlagen werden mittels Eingangsbestätigung innerhalb von drei Wochen (Vorprüfungszeit) beim Gesuchstellenden nachgefordert (§ 313 Planungs- und Baugesetz, (PBG)).


Verfahren  


Meldeverfahren

Gemäss § 2a der Bauverfahrensverordnung (BVV) findet das Meldeverfahren Anwendung bei Solaranlagen auf Dächern in Bau- und Landwirtschaftszonen, soweit sie nach Art. 32a der Raumplanungsverordnung (RPV) genügend angepasst sind.

Anzeigeverfahren

Das Anzeigeverfahren gemäss §§ 13 ff. BVV findet Anwendung bei Bauvorhaben von untergeordneter Bedeutung, durch welche keine zum Rekurs berechtigten Interessen Dritter berührt werden.

Das Anzeigeverfahren findet namentlich Anwendung auf:

  • Untergeordnete Bauvorhaben wie Vordächer, Balkone, Nischen, Rück- und Vorsprünge
  • Dachkamine, Dachflächenfenster und Dachaufbauten, sofern sie zusammen mit den bereits bestehenden nicht mehr als 1/20 der betreffenden Dachfläche beanspruchen, ausgenommen in Kern- und Quartiererhaltungszonen
  • Unwesentliche Verkleinerungen des Gebäudegrundrisses und des Baukubus
  • Veränderung einzelner Fassadenöffnungen
  • Verschieben und Einziehen von inneren Trennwänden
  • Änderungen der Zweckbestimmung einzelner Räume ohne Änderung der Nutzweise
  • Einrichtung und Umbau von Heizungen sowie Öltanks
  • Empfangsantennen
  • Offene, nicht gewerbliche Schwimmbäder
  • Reklameeinrichtungen ausserhalb der Kernzonen
  • Mauern und geschlossene Einfriedigungen von nicht mehr als 1,5 m Höhe ab gewachsenem Boden
  • Die Unterteilung von Grundstücken gemäss § 309 lit. e PBG

Das Bausekretariat beurteilt, ob keine zum Rekurs be­rechtigenden Interessen Dritter berührt werden und daher auf die Aussteckung und die öffentliche Bekanntmachung verzichtet werden kann.

Ordentliches Verfahren

Alle bewilligungspflichten Bauvorhaben, welche nicht im Anzeigeverfahren behandelt werden können, werden im ordentlichen Verfahren (§§ 310 ff. PBG) durchgeführt.

Im ordentlichen Verfahren wird die öffentliche Bekanntmachung im Amtsblatt des Kantons Zürich, in der Limmattaler Zeitung und auf der Homepage von Dietikon ausgeschrieben.

Zur Einsichtnahme des Bauvorhabens wird das Bauprojekt, ab Ausschreibungsdatum, im Bausekretariat während 20 Tagen aufgelegt.


Weitere Informationen zur Bauausschreibung unter Öffentliche Bekanntmachung der Bauvorhaben.

Kontakt

Bauamt
Bremgartnerstrasse 22
8953 Dietikon

Tel. 044 744 36 10
Fax 044 744 35 53
Kontaktformular

Zugehörige Objekte

Name Beschreibung
Bauen: Allgemeine Bauverordnung
Ordnungsnummer: 700.2
Erlasstitel: Allgemeine Bauverordnung (ABV)
Erlassdatum: 22.06.1977
Inkraftsetzungsdatum: 01.07.1978
Bandnummer: 11
Nachtragnummer: 096
Link: http://www.zhlex.zh.ch/Erlass.html?Open&Ordnr=700.2
Publikationsdatum: 01.03.2017
Bauen: Bauverfahrensverordnung
Ordnungsnummer: 700.6
Erlasstitel: Bauverfahrensverordnung (BVV)
Erlassdatum: 03.12.1997
Inkraftsetzungsdatum: 01.01.1998
Bandnummer: 11
Nachtragnummer: 096
Link: http://www.zhlex.zh.ch/Erlass.html?Open&Ordnr=700.6
Publikationsdatum: 01.03.2017
Bauen: Planungs- und Baugesetz
Ordnungsnummer: 700.1
Erlasstitel: Planungs- und Baugesetz (PBG)
Erlassdatum: 07.09.1975
Inkraftsetzungsdatum: 01.04.1976
Bandnummer: 11
Nachtragnummer: 099
Link: http://www.zhlex.zh.ch/Erlass.html?Open&Ordnr=700.1
Publikationsdatum:01.01.2018

In Gemeinden, die ihre BZO noch nicht harmonisiert haben, gilt die bis 28.2.2017 in Kraft stehende Fassung des PBG (siehe unten). Weitere Informationen unter: www.bd.zh.ch/harmonisierung
Name
Bauen: Baugesuchsformular Anzeigeverfahren Download
Bauen: Baugesuchsformular ordentliches Verfahren Download
Bauen: Bauordnung Download
Bauen: Kernzonenplan Download
Bauen: Unterlagen und Ansprechspersonen Download
Bauen: Zonenplan Download