Willkommen auf der Website der Gemeinde Dietikon



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Alkohol- und Tabakverkaufende halten sich mehrheitlich an Jugendschutzbestimmungen

Die Stadt Dietikon hat in 45 Betrieben Alkohol- und Tabaktestkäufe durchgeführt. Während sich 81 Prozent der geprüften Betriebe beim Spirituosen- und Tabakwarenverkauf an die Jugendschutzbestimmungen hielten, waren es beim Bierverkauf 72 Prozent.

Zwischen dem 8. und 11. Februar 2017 wurden in der Stadt Dietikon in 45 Betrieben Alkohol- und Tabaktestkäufe durchgeführt. Von den geprüften Verkaufsstellen haben sich 81 Prozent gesetzeskonform verhalten und den Jugendlichen die verlangten Spirituosen und Tabakwaren nicht verkauft. Hingegen haben sich 19 Prozent nicht an die gesetzlichen Jugendschutzbestimmungen gehalten. Beim Bierverkauf erfüllten 72 Prozent der Verkaufsstellen die Bestimmungen und 28 Prozent haben die Jugendschutzbestimmungen missachtet. Die Kontrollen führte das Blaue Kreuz im Auftrag des Amtes für Umwelt und Gesundheit durch.

Mit den Testkäufen wird eine möglichst flächendeckende Einhaltung der geltenden Jugendschutzbestimmungen angestrebt. Ein Verstoss gegen die gesetzlichen Jugendschutzauflagen kann für die Betriebe eine Anzeige zur Folge haben. Zur Durchsetzung des Jugendschutzes sollen auch künftig in unregelmässigen Abständen weitere Alkohol- und Tabaktestkäufe durchgeführt werden.
Alkohol- und Tabaktestkäufe
Alkohol- und Tabaktestkäufe

Datum der Neuigkeit 31. März 2017


Druck Version PDF