Willkommen auf der Website der Gemeinde Dietikon



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Die Schule erhält einen neuen Abteilungsleiter

Der Stadtrat hat Roland Toleti auf den 1. April 2017 zum neuen Leiter der Schulabteilung ernannt. Er tritt die Nachfolge von Dr. Gerold Schoch an, der die Stadtverwaltung auf Ende März verlässt und in Pension geht.

Roland Toleti startete seine Karriere mit einer Lehre als Detailhandelsangestellter. Auf dem zweiten Bildungsweg hat er die Matur nachgeholt und ein Studium in Psychologie, Pädagogik und Arbeitsrecht an der Universität Zürich absolviert. Nach seinem Hochschulabschluss arbeitete er in privaten Firmen in führenden Positionen im Human Resources-Bereich. Ein Management-Nachdiplomstudium (Executive Master in Business Administration) an der Universität St. Gallen brachte ihn beruflich schliesslich in den öffentlichen Dienst. U.a. arbeitete er als Lehrbeauftragter an der Fachhochschule St. Gallen und war als Geschäftsleitungsmitglied bei der Oberstaatsanwaltschaft des Kantons Zürich für das Personal zuständig. Vor seinem Stellenantritt bei der Stadtverwaltung Dietikon war Toleti in Sirnach (TG) als Verwaltungsleiter/Gemeindeschreiber tätig.

Der bisherige Stelleninhaber, Dr. Gerold Schoch, verlässt die Stadtverwaltung per 31. März 2017 und tritt in den Ruhestand. Als Abteilungsleiter Schule war er während rund sieben Jahren in der Stadtverwaltung Dietikon tätig. In diesen Jahren hat er die Festigung und Weiterentwicklung der geleiteten Schulen in Dietikon massgeblich mitgeprägt. Meilensteine waren hierbei die Wiedereinführung der Schulsozialarbeit, die Entwicklung eines neuen ICT-Konzeptes, die umfassende Erneuerung des sonderpädagogischen Konzeptes sowie der Frühförderanlass "Schulerfolg ist kein Zufall". Schoch verfolgte die Entwicklung der Schule Dietikon nicht als Einzelkämpfer, sondern es war ihm stets wichtig, Projekte und Neuerungen gemeinsam mit der Schulpflege, den Schulleitungen, den schulischen Diensten und der Schulverwaltung anzugehen.

Die Schulpflege wie auch der Stadtrat haben sein vorausschauendes Wirken, seine Unterstützung und Beratung stets geschätzt und verabschieden ihn mit den besten Wünschen für die Zukunft.
Roland Toleti
Roland Toleti

Datum der Neuigkeit 27. März 2017


Druck Version PDF